Österreich und die Mongolei

Informationen der Österreichisch-Mongolischen Gesellschaft "OTSCHIR"

Seite 2 von 72

12.3.: Die Sprache der Kalmücken und der Volkstanz in der Westmongolei

Gerne weisen wir auf folgende Veranstaltung hin:

The Language Situation in Kalmykia and the Rare Dance-Song Tradition in Western Mongolia

mit Gennady Korneev und Otgonbayar Chuluunbaatar

am Donnerstag, 12. März 2020
um 18 Uhr (bis 19.30 Uhr)
in Wien IV., Wohllebengasse 12-14 (Vortragssaal im Erdgeschoss)

Programm:

18:00: MA Gennady Korneev (Kalmyk language development)
18:40: MA Otgonbayar Chuluunbaatar (folk dance and song tradition)
19:00: Discussion, question and answer session with both experts. 30 mins.

Details zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Ankündigung auf  der Website der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

20.2.: Mongol Rally 2019: Die österreichischen Teams berichten

Eines der größten Abenteuer ist die Mongol Rally: Sie führt jedes Jahr hunderte Kleinwagen über mehr als 10.000 km von Tschechien nach Ulan Ude – durch die extremsten Gegenden, mit meist völlig unzureichender Ausrüstung.

Zwei österreichische Teams erzählen exklusiv über ihre Reise und haben spektakuläre Bilder und Videos mitgebracht:

Am Donnerstag, 20. Februar 2020
Um 19 Uhr
Im Amtshaus Hietzing, Wien XIII., Hietzinger Kai 1-3, Festsaal

Präsentation:
Hannah Greber und Moritz Hofmann (Team Kangoo)
Patrick und Simon Leitner und Gabriel Unsinn (Team Voyage)

Begrüßung:
Präsident Dr. Franz Greif

Einführende Worte:
Team OTSCHIR 2011

Der Eintritt ist frei!

Zum Event auf Facebook

Seit 2004 ist die Mongol Rally in jedem Sommer ein Großevent für einen guten Zweck, meist auch mit österreichischer Beteiligung. Schon 2009 erledigte unser Kuratoriumsmitglied Wolfgang Stelzmüller mit seinem Kollegen Gerry Brandstetter die Rally so schnell, dass bei ihrem Eintreffen in Ulan Bator noch nicht einmal die Ziellinie aufgebaut war. 2011 war dann das Team OTSCHIR an der Reihe: Unsere Vorstandsmitglieder Reinhard Leitner und Michael Eisenriegler brachten gemeinsam mit Marion Breitschopf im Rahmen der Rally einen UNIMOG-Krankenwagen als Spende in die Mongolei.

Wir freuen uns sehr, dass die beiden 2019er-Teams ebenfalls heil nach Hause gekommen sind und uns ihre spektakulären Erfahrungen berichten werden!

23.+24.1.: International Mongolian Studies Symposium Viennna 2020

Gerne weisen wir auf die Veranstaltung unseres Kuratoriumsmitglieds Maria-Katharina Lang hin:

Dispersed and Connected: Mobilities, Materialities and Belonging(s) in Mongolia and Beyond

am 23.+24. Jänner 2020
ab 10 Uhr
im Weltmuseum Wien, Hofburg, Heldenplatz

Im Mittelpunkt des Symposiums stehen sozial- und kulturanthropologische sowie interdisziplinäre Ansätze einschließlich Forschungen zu Archäologie, Geschichte, Kunst und Naturwissenschaften in der Mongolei und darüber hinaus.

Die Veranstaltungssprache ist Englisch.

Anmeldung unter: maria-katharina.lang@oeaw.ac.at
Weitere Informationen unter: https://dispersedandconnected.net
Treffpunkt: WMW Forum

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén